Tipps & Trends

Eingewachsene Zehennägel: Welche Hausmittel helfen und wie du eine OP vermeidest

Niemand will ihn haben, den eingewachsenen Zehennagel. Er ist sehr schmerzhaft und kann schnell zu einer Entzündung führen. Im schlimmsten Fall landet man auf dem OP Tisch. Aber stress dich nicht! Wir sagen dir hier, wie dir Hausmittel Abhilfe verschaffen können und wie du auch vorbeugend die Zehennägel in die richtige Richtung wachsen lassen kannst. Zum Beispiel mit der richtigen Pediküre.

Perfekte Pediküre Essie NailArticle

EINGEWACHSENE ZEHENNÄGEL - WIE KANN DAS PASSIEREN?

Ja, wieso bilden sich unsere Zehennägel manchmal ein, in die falsche Richtung wachsen zu müssen? In den meisten Fällen liegt es daran, dass die Zehennägel zu kurz geschnitten werden – das kann einen eingewachsenen Nagel, in der medizinischen Fachsprach übrigens Unguis incarnatus genannt, zur Folge haben. 

1) Fingerspitzengefühl für die Füsse

Du hast einen eingewachsenen Zehennagel? Vielleicht hast du bei der Pediküre einen grundlegenden Fehler gemacht. Schneidest du die Nägel nicht gerade, sondern oval, kann es passieren, dass du an den Seiten zu tief schneidest. Der Fussnagel wächst ins Nagelbett hinein und bleibt dann auch da. Verwende zur Pediküre am besten einen Nagelknipser. Mit dem wird dir das nicht so schnell passieren. 

2) Let them breathe

Deine absoluten Lieblingsschuhe sind einen Tick zu klein? Hier die schlechte Nachricht: Sie könnten die Ursache für deinen eingewachsenen Zehennagel sein. Setzt du deinen Zehennagel unter einen dauerhaften Druck, riskierst du damit, dass er in die falsche Richtung wächst. Besonders wenn deine Füsse stark schwitzen und die Haut um den Nagel aufgeweicht ist. Also lass die engen Schuhe lieber mal öfter im Schrank und gibt deinen Nägeln mehr Freiraum!

 

DU BIST DIR NICHT SICHER, OB DU EINEN EINGEWACHSENEN ZEHENNAGEL HAST?

Eingewachsene Nägel betreffen am meisten den grossen Zeh. Und sie betreffen jüngere genau so wie ältere Menschen. Zuerst merkst du den eingewachsenen Nagel am Schmerz, den er verursacht. Dann kommt es zu einer Entzündung und einer rötlichen Schwellung. Das ganze fühlt sich warm an. Wenn du dann nichts dagegen tust, kann es zu Blutungen und Austreten von Eiter kommen. Dann solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen!

 

WAS KANNST DU SELBST DAGEGEN TUN? HAUSMITTEL GEGEN EINGEWACHSENE ZEHENNÄGEL

Wenn du früh genug dran bist, kannst du einiges gegen eingewachsene Zehennägel tun.

- Wenn du deine Füsse in warmen Seifenwasser badest, werden deine Haut und Nägel schön weich. Noch besser sind dafür Bittersalz oder Kamillenblüten geeignet. Sie wirken schmerzlindernd, entzündungshemmend und abschwellend. Bade deinen Fuss zweimal täglich für etwa 15 Minuten darin. 

- Schneide den eingewachsenen Zehennagel gerade ab. Am besten verwendest dafür einen Nagelclip. 

- Massiere deinen Nagel sanft und versuche anschliessend, die eingewachsene Nagelecke mit einem weichen Nagelhölzchen leicht anzuheben. Schiebe ein wenig Watte darunter, um den Druck von der Nagelecke zu nehmen. Lass am besten etwas überstehen, damit du die Watte gut auswechseln kannst. Mit etwas Geduld wird der Nagel in einem anderem Winkel weiterwachsen. 

- Du kannst auch versuchen, die Haut um den Zehennagel mit Öl einzumassieren. Dann bleibt sie geschmeidig und der Nagel hat es leichter hinauszuwachsen. Dafür eignet sich am besten Teebaumöl, wegen seiner antibakteriellen Wirkung. 

- Zusätzlich kannst du die Haut um den Nagel mit einer entzündungshemmenden Wundheilcreme behandeln. Du wirst sie dadurch bei der Heilung unterstützen. 

- Wenn der Nagel sich bereits entzündet hat, verwende eine Jod- oder Zugsalbe und lege dir anschliessend einen Verband um. 

 

DO'S & DON'TS BEI EINEM EINGEWACHSENEN ZEHENNAGEL

Du kannst während deiner Behandlung mit Hausmitteln, die Heilung unterstützen, indem du ein paar grundlegende Sachen befolgst. 

1) Set them free

Gönn deinen Füssen ein bisschen Freiheit. Laufe viel barfuss herum, damit dein Fuss atmen kann und nicht zu viel schwitzt. 

2) Vergiss die Socken nicht!

Unterwegs solltest du immer Socken tragen. Sie verhindern, dass Schmutz und Bakterien an die empfindliche Stelle kommen. Entscheide dich hierfür am besten für Socken aus Baumwolle. Sie saugen den Schweiss auf, lassen die Füsse atmen und reizen sie nicht durch chemische Farbstoffe. 

3) Keine engen Schuhe

Trage keine engen Schuhe, die deine Zehen zusammenpressen. Der Druck macht es dem eingewachsenen Nagel schwer, sich von der Hautfalte zu lösen. 

4) Auf Nagellack und Pediküre verzichten

Und das ist besonders schwer: lackiere deine Zehennägel während der Behandlung nicht. Auch wenn deine Füsse gerade alles andere als schön aussehen, musst du dem Drang widerstehen. Nagellack kann die Haut zusätzlich reizen. Auch eine professionelle Pediküre sollte jetzt warten. 

 

WENN ALLES NICHT HILFT, BLEIBT NUR MEHR DER ARZTBESUCH

Manchmal können auch die Hausmittel nicht mehr bei einem eingewachsenen Zeh helfen. Wenn du zum Beispiel an einer Gefässkrankheit oder Diabetes leidest, solltest du nicht selbst Hand anlegen, sondern einen Spezialisten aufsuchen. Sonst riskierst du mögliche Nervenschäden. Auch wenn innerhalb einer Woche keine Besserung aufgetreten ist, der Zehennagel sich stark entzündet hat, du pochende Schmerzen empfindest oder sich Eiter gebildet hat, heisst es: ab zum Arzt! Im schlimmsten Fall wird eine Operation nötig sein. 

Doch bevor das passiert kannst du sehr viel tun, um einem eingewachsenen Zehennagel vorzubeugen.  

 

SO KANNST DU EINGEWACHSENE ZEHENNÄGEL VERHINDERN

Abschliessend fassen wir dir zusammen, wie du die lästigen eingewachsenen Zehennägel erst gar nicht entstehen lässt! 

- Schneide deine Zehennägel immer gerade ab, am besten mit einem Nagelknipser. Vermeide dabei scharfe Kanten!

- Kürze deine Zehennägel regelmässig, am besten alle zwei bis drei Wochen. 

- Trage keine zu engen Schuhe. Deine Zehennägel brauchen Platz, um in die richtige Richtung wachsen zu können!

- Probiere ab und zu barfuss zu laufen. Deine Füsse werden besser atmen können. 

- Bleib geschmeidig – creme deine Füsse regelmässig mit einer Salbe ein, die Urea (Harnstoff) enthält. So sorgst du für eine weiche Haut und beugst Nagelbettentzündungen vor.


Nagelpflege-Produkte kaufen

apricot cuticle oil Nagelhautpflege apricot cuticle oil essie&reg; apricot cuticle oil zieht schnell ein, versorgt die Nagelhäute sofort mit Feuchtigkeit, macht sie geschmeidiger und beugt trockenen Nagelhauträndern vor.<br /> <div> </div>